Naturschätze

Naturschätze

Außer dem Andachtsort Vepric sind auch die bewaldeten Parks auf den Halbinseln Sveti Petar und Osejava für Besucher, Sport- und Naturliebhaber besonders attraktiv, von denen man einen wunderschönen Blick auf die Stadt, das Meer, die Inseln, und auf das Bergmassiv Biokovo genießt.

Velo Brdo, Puharići, Makar und Kotišina sind Siedlungen am Fuß des Biokovo-Gebirges oberhalb von Makarska, von denen die meisten Einwohner nach Makarska umgezogen sind. Wenige von ihnen sind in den Ortschaften geblieben, viele haben aber ihre alten Häuser renoviert oder neue gebaut. Diese malerischen kleinen Orte mit ihrer ursprünglichen, rustikalen Architektur und wunderbaren Ausblicken auf Makarska, die Küste und Inseln, zählen zu den beliebtesten Ausflugsorten.

Wenn man von Split über die adriatische Küstenstraße nach Makarska kommt, trifft man auf den Aussichtspunkt Kuk, etwa 2 km vor der Stadt, von welchem man einen Blick auf das bewaldete Gebiet von Vepric und Cvitačka (Biloševac) über langgestreckte Kiesel-und Sandstrände bis zu den Halbinseln Sveti Petar und Kap Osejava hinbekommt, die den Hafen der Stadt umschließen.